Tonsberg: zur ältesten Stadt Norwegens

Entlang der Sonnenküste des südlichen Norwegens finden sich viele berühmte Städtchen an malerischen Orten. Die schöne Provinz Vestfold beherbergt hier die älteste Stadt Norwegens Tonsberg, und bereits auf dem Weg dorthin begegnet der Besucher eindrucksvollen Zeugnissen der Geschichte.

Von Drammen kommend streift man kleine Örtchen wie Holmestrand, geprägt von zauberhaften Holzhäuschen und einer Empirekirche mit Y-förmigen Grundriss von 1674. Direkt am Oslofjord liegt die Stadt Horten mit einer alten Seefahrtsgeschichte. Hier bewahrt der Nationalpark Borre ein riesiges Grabfeld aus der Zeit von 600-900 mit 30 Grabhügeln. Bald erreicht man den entzückenden Badeort Åsgårdstrand und umgeben von vielen kleinen und größeren Inseln liegt hier die älteste Stadt Tonsberg.

Tonsberg-in-Norwegen

Die Geschichte der 871 gegründeten ehemaligen Walfängerstadt wird im Vestfold Bezirksmuseum mit einer Sammlung alter Häuser wieder lebendig. Die Nähe zu den Wikingern vermittelt die Ausstellung des 21 Meter langen Klåstaschiffes. Das restaurierte Osebergschiff wurde 1904 in Tonsberg gefunden sowie das Grab einer Wikingerkönigin.

Sehenswert sind darüber hinaus der Schlossberg mit Ruinen der von Håkon Håkonsson erbauten Burg Tunsberghus und das Schloss Jarlsberg, ein ehemaliger Grafensitz sowie eine mittelalterliche Kirche aus dem Jahre 1099.

Das Hausgar Kunstmuseum und ein Glockenmuseum locken Kulturinteressierte und Naturfreunde kommen bei einer Schärentour mit einem Dampfschiff, beim Radeln auf insgesamt 200 Kilometer Radwegen oder bei Wanderungen an der wunderschönen Küste Kyststien auf ihre Kosten. Der Naturpfad führt zu einem Vogelbeobachtungsturm.

Foto: Bobfantastic / flickr.com (CC BY-ND 2.0)

Schlagworte: , ,