Filme & Dokus

Ob Filme oder Dokumentation: Norwegen in bewegten Bildern wird immer beliebter!

Hier päsentieren wir unseren Lesern ein Sammlung von DVD & Blu-ray, die bei keinem Norwegen Fan fehlen dürfen. Ob Komödie, Drama, Science Fiction oder Thriller – es muß nicht immer Hollywood sein.

Filme

  • Trollhunter, 2010: Trolle so natürlich, als ob Sie tatsächlich gleich aus dem Wald kommen würden. Ein ungewöhnlicher, aber auf seine Art sehr überzeugender Film von André Øvredal. Tipp!
  • Kon-Tiki, 2012: Der Abenteuerfilm Kon-Tiki nach dem Drehbuch von Petter Skavlan erzählt die Geschichte einer Gruppe Norweger, die sich auf einem einfachen Floß von Peru bis nach Polynesien treiben ließen.
  • Ein Mann – ein Fjord, 2009: In einem Preisausschreiben gewinnt der arbeitslose Bankkaufmann Norbert Krabbe aus Wanne einen Fjord auf den Lofoten. Jürgen Tarrach und Hape Kerkeling zum lieben oder hassen, anschauen!
  • Sons of Norway, 2011: Es rebelliert sich nicht besondern gut, wenn der eigene Vater noch lauter ist als man selber. Eine anarchistische Offenbahrung gegen das Establishment in Norwegen und ein Film mit Diskussionspotential.
  • Outlander, 2008: Norwegen im Jahre 709, nur knapp überlebt Kainan, Pilot eines außerirdischen Raumschiffs, den Absturz im Königreich Herot und bringt damit auch ein grauenvolles Alien mit. Für Science Fiction Fans ein Muss!
  • Pathfinder, 1987: In Pathfinder muss ein junger Mann für einen mordenden Stamm, der schon seine Eltern umbrachte, das Versteck einer wehrlosen Gruppe suchen. Lässt er sich weiter unterdrücken oder übt Aigin nun endlich Rache?
  • Nord, 2009: Jomar ist ein Säufer, als er erfährt, dass er einen vierjährigen Sohn weit oben im Norden (von Norwegen) haben soll. Also begibt er sich mit seinem Schneemobil und als einzigen Proviat einem 5-Liter-Kanister Alkohol auf eine kuriose wie poetische Reise. Ein Road Movie daß begeistert wie auch rührt.
  • Elling, 2001: Nach zwei Jahren in einer Psychatrie, müssen sich ein 40-jähriges Muttersöhnchen und sein psychisch ebenfalls gestörter Freund wieder den Anforderungen im normalen Alltag stellen. Absolut verdrehte Drama-Komödie und wirklich sehenswert!
  • Headhunters, 2011: Im diesem norwegischen Thriller stolpert ein luxusverwöhnter Personal-Spezialist über sein Doppelleben als Kunst-Räuber. Der „Headhunter“ wird schließlich selbst zum Gejagten. Thriller pur!
  • Die Kunst des negativen Denkens, 2006: Schwarze Komödie von Bård Breien, mit Fridtjov Såheim und Kjersti Holmen. Bitterböse Sozialkritik an eine Welt, in welcher man sein Leben auch mit Behinderung immer „positiv“ sehen soll. Drama und Komödie perfekt inszeniert!
  • Zwei Leben, 2012: Mit Kind und Kegel in Norwegen angesiedelt, fristet die ehemalige DDR-Spionin und inzwischen in die Jahre gekommene Dame ein glückliches Dasein. Bis die Berliner Mauer fällt und das Leben aus den Fugen gerät.
  • Ein Mann von Welt, 2010: Dieser Film setzt die Tradition tiefschwarzer skandinavischer Gangsterkomödien wie „In China essen sie Hunde“ und „Old Men in New Cars“ fort: Zwölf Jahre saß Ulrik (Stellan Skarsgård) wegen des Mordes an seiner Frau im Gefängnis – kommt nun nach der Entlassung die zweite Chance? Herrlich Film, irgendwie anders, einfach typisch norwegisch eben!
  • Oslo, 31. August, 2011: „Ich bin nur ein verzogener Bengel, der’s vermasselt hat.“ In diesem Drama soll der ehemalige Drogensüchtige Anders (Anders Danielsen Lie) in zwei Wochen seinen Klinikentzug abschließen. Großes Gefühlskino!
  • Dead Snow, 2009: Blödsinniger, stumpfer Horror? Auf keinen Fall! In Tommy Wirkolas „Dead Snow“ muß sich eine Gruppe Medizinstudenten plötzlich mit einer ganzen Armee SS-Zombies aus dem zweiten Weltkrieg abmühen. Horror Tipp!
  • Dead Snow – Red vs. Dead, 2014: Die Fortsetzung von Dead Snow, noch schwärzer, noch böser. Wer mit dieser Art Horror auf norwegisch etwas anfangen kann, wird voll auf seine Kosten kommen. Splatter Alarm!
  • Auf Anfang, 2006: In „Auf Anfang“ wird die Geschichte der Freunde Erik und Phillip erzählt, zweier gegensätzlicher junger Männer am Anfang ihrer Schriftstellerkarriere. Ein besonderer Film über das Lebensgefühl der Twenty-Something-Generation.
  • Anderland, 2006: Inmitten einer kargen Landschaft hält ein Bus, Andreas, der einzige Passagier tritt hinaus in eine neue Welt. Doch irgendwas läuft schief in dieser scheinbar so perfekten Welt.
  • Turn Me On, 2011: Diese Teenie-Komödie geht unter die Gürtellinie, denn Sie zeigt das Leben sexuell frustrierter Teenager-Mädchen in der Provinz.

Serien

  • Vikings – Auch wenn die Serie nicht aus Norwegen kommt (irisch-kanadisch), bringt Sie doch zahlreiche Aspekte der Wikinger aus Skandinavien eindrucksvoll auf die Leinwand. Eine Art „Blick zurück“  auf den legendären Wikinger und König in Dänemark Ragnar Lodbrok, der im frühen 9. Jahrhundert gelebt haben soll. Unheimlich atmosphärisch, teils sehr blutig, das Suchtpotenzial ist allerdings richtig hoch!

Dokumentationen über Norwegen

  • Europas Hoher Norden, 2011: Darf in keiner Sammlung fehlen! Wunderschön umgesetzte Dokumentation über Schweden, Lappland, Bornholm, Dänemark, Island, Grönland, Norwegen, Finnland und die Ålandinseln.
  • Wildes Skandinavien, 2011: Eine weitere, besonders hochwertig produzierte Dokumentation von ARD. Sie zeigt vor allem die raue Natur und ihre Tiere, untergliedert ist die DVD in Dänemark, Norwegen, Schweden, Island, Finnland und Grönland.
  • Skandinavien von oben, 2013: Skandinavien ist ein Reich voller Kontraste, erstmals werden die Highlights aus der Vogelperspektive gezeigt, Aufnahmen von atemberaubender Schönheit sind entstanden.
  • Norwegen – Traumreise durch das Land der Mitternachtssonne, 2014: Über 7 Monate waren die beiden Journalisten Petra & Gerhard Zwerger-Schoner in Norwegen mit der Kamera unterwegs. Mit fantastischen Bildern nehmen sie den Betrachter mit, in eines der spektakulärsten Länder auf unserer Erde.

Zurück zum Norwegen Shop

Die Bildquelle / das Copyright der Fotos entnehmen Sie bitte dieser Seite: Bildnachweis.