Lofoten: Ein Inselparadies entdecken

In Nordnorwegen gehören die Lofoten und Vesteralen zweifellos zu den Highlights von Skandinavien. Im Wesentlichen bestehen die Lofoten aus vielen Inseln, geprägt von den steilen Flanken der Berge mit ihren schroffen Spitzen, die den Archipel auch als Lofotwand erscheinen lassen.

Die beiden Inselgruppen erreicht man vom Festland aus über den “Lofast“ via Gullesfjordbotn und Fiskebøl über Brücken und Tunnel. Eine Alternative wäre die Fährfahrt von Bodø zur Südspitze der Lofoten, wobei hier eine Reservierung zu empfehlen ist (weitere Informationen hier).

Die E10 führt durch mehrere Tunnel zum Hadselfjord und nach einer Brücke über den Raftsund gelangt man an die Nordseite der Insel Austvågøy nach Fiskebøl, wo die Fähren nach Melbu ablegen. Etwas südlicher liegt Svolvaer, die Hauptstadt der Lofoten, dessen Stadtbild vom Berg Svolvaergeita mit Ziegenhörnern geprägt ist. Von hier aus ist ein faszinierender Schiffsausflug zum Trollfjord möglich, welcher einer der Hauptattraktionen der Lofoten ist, mit seinen steil aus dem Wasser aufsteigenden Felswänden.

Blick auf Svolvær, Verwaltungszentrum der Kommune Vågan und gleichzeitig auch größte Stadt auf den Lofoten.

Blick auf Svolvær, Verwaltungszentrum der Kommune Vågan und gleichzeitig auch größte Stadt auf den Lofoten.

Gern darf man sich auch dem Ort widmen und das Nordnorsk Kunstcenter besuchen. Die Lofotenkathedrale, eine alte Holzkirche,thront in dem beschaulichen Örtchen Kabelvag, einst das größte Fischerdorf der Lofoten.

In Storvagan befindet man sich in der zu Zeiten des Mittelalters nördlichsten Stadt Europas (Vågan) . Hier ist das Lofoten Museum überaus sehenswert. In der Regel ist auf den Lofoten zur Zeit der Mitternachtssonne Hochsaison, aber ab Oktober starten die Natursafaris mit großen Passagierschiffen oder Schlauchbooten, wo man mit viel Glück schon mal einem Killerwal begegnet.

Die Orte Laukvik und Borg sollte man sich auch notieren, denn hier verbergen sich das beeindruckende Polarlichtzentrum und das Wikingermuseum. Und natürlich ist Angeln, Rafting oder eine Kajaktour schon fast ein Muss in dem atemberaubenden Umfeld der Lofoten.

Von Svolvaer bietet sich ein Tagesausflug nach Fredvang an. Für die rund 100 Kilometer sollten allerdings mindestens zwei Stunden Fahrtzeit (pro Fahrt) eingeplant werden.

Von Svolvaer bietet sich ein Tagesausflug nach Fredvang an. Für die rund 100 Kilometer sollten allerdings mindestens zwei Stunden Fahrtzeit (pro Fahrt) eingeplant werden.

Foto: jthoeny / flickr.com (CC BY 2.0), Sören Schaper / flickr.com (CC BY-ND 2.0)

Schlagworte: , , , ,