Geldtransfer nach Norwegen mit Azimo

Gerade Backpacker und Individualreisende, die gerne in die unendlichen landschaftlichen Weiten von Norwegen eintauchen, mögen nicht so gerne mit zu viel Bargeld unterwegs sein. Doch was, wenn das Geld ausgeht und man dringend auf eine Überweisung von Freunden und Verwandten aus dem Heimatland angewiesen ist?

Zwar können per Online-Banking unkompliziert Überweisungen ins Ausland unternommen werden. Doch meist dauert es einige Tage, bis das Geld aufs Konto gutgeschrieben wird und ist zumeist auch noch mit hohen Spesen verbunden. Insbesondere, wenn der überwiesene Betrag von Euro in Norwegische Kronen (NOK) gewechselt werden soll. Der Anbieter Azimo bietet hierfür eine rasche und kostengünstige Lösung an, um unkompliziert Geld nach Norwegen zu schicken.

Der Anbieter Azimo im Detail

Um von den Diensten von Azimo Gebrauch zu machen, benötigt man lediglich einen Internetanschluss bzw. ein internettaugliches Smartphone. Denn das britische Unternehmen, das im Jahr 2012 gegründet wurde, hat sich insbesondere über jene Menschen Gedanken gemacht, die gerne mobil unterwegs sind. Für eine Überweisung von Euros nach Norwegen sind deshalb keine Filialen oder Schalter notwendig und das Geld kommt entweder am selben Tag bis 19 Uhr oder spätestens am nächsten Tag beim Empfänger an.

Azimo-Geldtransfer-Norwegen

Zusätzlich ist Azimo weitaus günstiger (Quellen: 1, 2) als normale Banken oder Geldtransferdienstleister, da dieser Anbieter auf ein konsequentes Filialnetz verzichtet. Einzahlungen können direkt über das Bankkonto oder per Kreditkarte erfolgen. Um das Service nutzen zu können, muss man sich einmal per E-Mail oder Facebook registrieren.

Die Vorteile von Azimo bei einer Geldüberweisung nach Norwegen

Azimo verfügt über Partner in vielen Ländern der Welt, um das transferierte Geld direkt vor Ort und in der Landeswährung abholen zu können. Besonders spannend ist dieses Angebot für Menschen, die im Ausland arbeiten und ihrer Familie Geld schicken möchten oder für jene, die dort länger als Urlauber, Austausch-Student oder aus beruflichen Gründen unterwegs sind.

Von der praktischen Azimo-App aus können diese Menschen ganz schnell vom Heimatland aus Geld nach Norwegen schicken und dieses in nur wenigen Stunden vor Ort abholen. Zusätzlich bietet Azimo ein überaus kompetentes Kundenservice und die Kosten für den Geldtransfer in Norwegische Kronen sind um ein vielfaches günstiger, als bei herkömmlichen Banken.

Bei dem Transaktionsvorgang kann das Geld nicht an einem CashUp-Point oder einer Bank abgeholt werden, sondern auch direkt an eine Privatadresse verschickt werden. Die Transaktion wird per E-Mail bestätigt. Über die Gebühren wird man bereits vor der Überweisung informiert.

Weitere Informationen gibt es direkt auf der Webseite des Anbieters: azimo.com

Schlagworte: , ,