Der etwas andere Stadtbummel durch Tromsø

Weit im Norden Norwegens liegt die alte Eismeerstadt Tromsø. Viele Expeditionen starteten von hier aus Richtung Nordpol. Die Stadt selbst zeigt sich jedoch alles andere als unterkühlt und lockt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen und einer tollen Atmosphäre.

Tromsø ist eine äußerst lebendige Stadt mit vielen Studenten und geprägt von vielen alten Holzhäusern, belebten Straßen und guten Kneipen. Schon lange siedeln hier weit nördlich des Polarkreises die Menschen, wobei der erste Kirchenbau im Jahre 1252 war.

Wer sich für geologische, archäologische und samische Funde oder Exponate der Kulturgeschichte interessiert, ist im Tromsø Museum genau richtig. Auch das Stadtmuseum oder die hölzerne Domkirche aus dem Jahre 1861 sind sehenswert. Das Polarmuseum schildert eindrucksvoll zahlreiche Arktisexpeditionen und ein Denkmal am Hafen erinnert an Roald Amundsen.

Kunstfreunde dürfen sich im Nordnorwegischen Kunstmuseum bei wechselnden Ausstellungen inspirieren lassen und anschließend im naheliegenden Botanischen Garten in der Vegetation des Nordens schwelgen.

Gegenüber der Stadt auf dem Festland steht die berühmte Tromsdalen Kirche, die „Eismeer-Kathedrale“ (1964), mit einer charakteristischen Architektur und sehenswerten Glasfenstern. Wer diese Kathedrale in einer ganz besonderen Atmosphäre erleben möchte, bekommt in dem jährlich stattfindenden Mitternachtskonzert zur Jahreswende eine wunderbare Gelegenheit.

Blick auf den Tromsøysund mit der Eismeerkathedrale (Tromsdalen Kirke/Ishavskatedralen) und dem Storsteinen (rechts im Foto, die Seilbahn fährt täglich von 10-22 Uhr) in Tromsdalen bei Tromsø.

Blick auf den Tromsøysund mit der Eismeerkathedrale (Tromsdalen Kirke/Ishavskatedralen) und dem Storsteinen (rechts im Foto, die Seilbahn fährt täglich von 10-22 Uhr) in Tromsdalen bei Tromsø.

Bei flackerndem Kerzenschein und typisch norwegischer Folklore und Klassik darf man sich auf zauberhafte Art entführen lassen.
Und natürlich kann man hier auch auf das Nordlicht hoffen. Prädestiniert dafür ist die Zeit zwischen November und Januar im hohen Norden Norwegens.

Foto: Michael Hanisch / flickr.com, CC BY-ND 2.0

Schlagworte: , , , , , ,