Ålesund: entzückende Stadt inmitten gewaltiger Fjorde

In der Fjordregion Sunnmøre, im Westen Norwegens, liegt von zahlreichen Inseln umgeben, die reizende Stadt Ålesund. Das vor Augen typische Bild Norwegens, welches die dramatische Natur mit lieblichen Dörfern und herben Fjells widerspiegelt, wird hier Wirklichkeit.

Schon auf dem Weg nach Ålesund, von Ørsta kommend, streift man zauberhafte Gebiete und gelangt in die faszinierende Bergwelt von Sunnmøre. Hier liegt Oye, der Ort mit dem Hotel, wo einst der berühmte Edvard Grieg ein Gast war. Entlang dem kontrastreichen Norangsdal, welches sich in ein 1500 Meter hohes Fjellmassiv erodiert hat, erblickt man den Lyngstøylvatnet, ein See, der sich 1908 durch einen Erdrutsch bildete. Entlang des Südufers von Vartalsfjord erreicht man in Festoya die Anlegestelle, um sich via Fähre nach Ålesund treiben zu lassen.

Alesund-Norwegen

Im Jahre 1904 wurde die damals komplett hölzerne Innenstadt von Ålesund nach einem verheerenden Brand mit weniger entflammbaren Baustoffen wieder aufgebaut. Mit prachtvollen Häusern im Jugendstil und von Steinmauern umgeben, präsentiert sich seitdem der überaus beschauliche Hafenort und weist unzählige Höhepunkte auf. So wären da die hübschen Speicher am Brosund, das Ålesunder Museum im ältesten Gebäude der Stadt, der Atlanterhavsparken mit einzigartigen Aquarien sowie das Fischereimuseum.

Alesund-Aksla-Norwegen

Vom Stadtpark aus startet eine Treppe mit 418 Stufen, die zum Aksla, dem Stadtberg in 189 Meter Höhe führt, wobei der Fahrweg sicher bequemer ist. Oben angekommen erhält man einen atemberaubenden Blick über die Stadt, den Hafen und die umliegenden Inseln. Zum empfehlen ist auch die Insel Giske, die mit einer mittelalterlichen Kirche aus Marmor lockt sowie in Borgund das Sunnmøre-Museum mit rund 50 Häusern und einer großen Schiffshalle.

Das nördliche Fjordnorwegen hält so viel bezauberndes bereit, dass es unbestritten das Lieblingsziel von Norwegenfans ist.

Foto: anieto2k / flickr.com (CC BY-SA 2.0), knuton / flickr.com (CC BY 2.0)

Schlagworte: ,